Notizen: 22.11.2022

by ekrowski
Graffiti Haverkamp/Münster

Die Wochenübersicht für die Wochen 47/48 (20.11. -4.12.)

DatumThemen
20.11.2022Listenaufstellung der Grünen Bremerhaven am 19.11.2022
22.11.2022Ist Bottrop eine Blaupause für Bremerhaven?
23.11.2022Bauen im Bestand; Bremer Modell der GRÜNEN ; Bundesstiftung für Baukultur: Umbau als neues Leitbild ; BLG und die mangelhafte Infrastruktur in Deutschland die A20 ist es nicht!
24.11.2022Blechlawinen in Münster, Verkehrswende muß manchmal auch weh tun ; Bürgerbeteiligung, Partizipation und was hat Petra damit zu tun?
25.11.2022Prequel zur Stadtverordnetenversammlung am 1.12.2022, es ist ermüdend! ;
26.11.2022Nebel und Weihnachtsmarkt ; Klimaaktivisten, Klimanotstand und das BVerfG ; Weltuntergang im Koalitionsvertrag geregelt?
27.11.2022Inhalt:
Sonntagmorgen ; Das neue Gesicht der Klimaproteste ; Was sagen die Grünen dazu; Hamburg bittet nun alle, für den Mist, den sie gebaut haben, aufzukommen ;
28.11.2022Warum die Aktionen der Klimaaktivisten von der Wirtschaft auch positiv gesehen werden; Der Two-Face Effekt der Landespolitik; Hafenkooperation; Nachhaltiger Tourismus und Bremerhaven; Mit dem Fahrrad Geld verdienen ; Soll das Werftquartier den Schlick der Weservertiefung aufnehmen ? ; Warum die Stadtregierung auf Hein Mück wartet!
29.11.2022November Blues; Nachdenken First! ; Neue Stadthalle in Bremerhaven ; Wer rettet die Innenstadt? Bremen/München
30.11.2022SUV ohne Luft;Die CDU und die Einwanderung;Habeck und das Klima; Biodiversität und das Wattenmeer;Klimaaktivisten machen alles richtig; Warmduscher verändern wenig
1.12.2022Najade ; wie würde Bremerhaven wählen) ; Schutz von Radlern nur mit getrennten Fahrstreifen ; Parkplätze für Zweiräder freigeben ; Lieferketten für die Textilindustrie = Menschen und Klimaschutz ; Schafe als Klimaterroristen? ;
1.12.2022-STVVHandnotizen zur StVV am 1.12.2022
2.12.2022Die Schwere der Stadt

Meine Notizen für den 22.11.2022

Notizen:
Ist Bottrop eine Blaupause für Bremerhaven?

Ich muß eingestehen, daß ich mir noch immer Gedanken über Listenaufstellungen, Wahlprogramme und Parteien mache.
Ich habe meine kurze Schilderung vom 20.11. noch ein wenig ergänzt, mit dem Text meiner Bewerbung und dem Text meines Austritts aus der SPD .
Ich weiß noch nicht so richtig, wie ich das alles für mich einordnen soll, und was es für mich in Zukunft bedeutet.


Zurück auf den Boden der Realpolitik.
Ein Beispiel zeigt, daß es weder auf Parteien, noch auf große Worte ankommt:

Auch bei der SPD ist Klima ja neuerdings ein Thema, und zumindest auf Soundcloud ist der Wahlkampf schon eröffnet, so zumindest bei der SPD Reinhold Wetjen. Interessant.
Aber, das Beispiel Bottrop zeigt, daß die Entwicklung einer Stadt zur Klimastadt nicht unbedingt etwas mit dem Parteibuch zu tun hat.

„Klimaschutz wird vor Ort entschieden“

So fasst es der Beitrag zusammen.

Bottrop sieht sich als Blaupause für andere Kommunen. Ich kann mich leider nicht daran erinnern, dass Verantwortliche aus Bremerhaven dort einmal nachgefragt haben.

Und wenn ich nun die aktuellen Schlagzeilen in der Nordseezeitung lese:

https://t.co/YP7dzOIDnz

— ralf ekrowski -@[email protected] (@ralfekrowski) November 22, 2022

Nein, es muss kein Neubau sein. Wir leben im Jahr 2022, und bei den Kosten eines Neubaues sollten auch die CO2 Bilanzen mit einbezogen werden.
Das gleiche Problem zeigt sich aber auch an anderer Stelle:

https://t.co/lTR11LfzLW

— ralf ekrowski -@[email protected] (@ralfekrowski) November 22, 2022

Auch hier wird wieder gegen jegliche Klimavernunft gehandelt. Und, die Menschen in der Stadt wollen das einfach nicht mehr, sie haben kein Verständnis für diese Politik des Bauens.


Ich weiß nicht, wie oft ich durch diesen Kreisel an der Rickmersstraße gefahren bin, immer mit einem schlechten Gefühl.
Ich wurde geschnitten, bedrängt und oft schlicht übersehen.
Es ist schon erstaunlich, daß noch nicht mehr passiert ist.

Es war zu erwarten. Was nützen mir Prämiumradwege und Radstraßen, wenn ich in #bremerhaven diese Angsträume habe!https://t.co/AL9b7yKcLT

— ralf ekrowski -@[email protected] (@ralfekrowski) November 22, 2022

Der Kreisel ist für Radfahrer lebensgefährlich,

und ich kann ihn als Radler kaum umgehen, wenn ich vom Roten Sand direkt Richtung Hafenstraße fahre.
Das ist genau der Punkt, was nützen mir Premiumradwege, und Fahrradstraßen, die ich kaum nutzen werde, wenn ich mitten in der Stadt diese Angsträume habe.
Die Stadt sieht den Verkehr nur mit dem Blick aus der Windschutzscheibe.
Lösungen? Gibt es reichlich, aber man muß solche Stellen erst einmal als Problem begreifen!

Zur Einstimmung auf den Verkehr in Bremerhaven! Ab Minute 8:08 !

YouTube player

You may also like

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner